15.11.2014, Köln

Tafelfreuden Eventcatering

20141115 Koeln 3

Zu unserem Auftritt mit der bisher längsten Anreise der Bandgeschichte hat es uns zwei Wochen vor dem ersten Advent nach Köln verschlagen. Bei der Hochzeitsparty von Silvia und Jörg aka Leo haben wir dafür gesorgt, dass das reichhaltige Barbeque-Buffet keine bleibenden Spuren hinterlassen konnte und der Wirt hinter dem Zapfhahn keine Langeweile bekam.

20141115 Koeln 1Es war ein rundherum gelungener Abend, an dem wir mit viel Freude und Spaß auf der Bühne gestanden und nicht weniger als neun Songpremieren gespielt haben. Als nach insgesamt 41 Liedern um viertel vor zwei die Zeit für den letzten Akkord gekommen war, hat das Feierabendkölsch dann richtig gut geschmeckt. Leider gab es keine freiwilligen Roadies, so dass wir anschließend noch abbauen mussten, aber zum Glück geht der Abbau ja immer viel schneller als der Aufbau ;-)

Schönen Dank an das Team von "Tafelfreuden Eventcatering" für die gute und professionelle Zusammenarbeit - so macht das Ganze Spaß und Freude!

Silvia und Leo wünschen wir für ihre gemeinsame Zukunft alles erdenklich Gute, auf dass ihr immer genug Luft auf dem Reifen habt!!!

20141115 Koeln 2 20141115 Koeln 4 20141115 Koeln 5  20141115 Koeln 6

Setlist:

Proud Mary
I Saw Her Standing There
Venus
Einen Stern…
Er gehört zu mir
Marmor, Stein & Eisen bricht
Atemlos
Mitten im Paradies

Walking On Sunshine
Needles & Pins
Moviestar
Mamma Mia
How Do You Do
Fading Like A Flower
Friends Will Be Friends

Verdamp lang her
Mein Ding
When You're Gone
Sunday Girl
Time To Wonder
I Drove All Night
Moonlight Shadow
Sultans Of Swing
Unchain My Heart
In These Arms
The Shoop Shoop Song
Twist & Shout

Wheel In The Sky
Whiskey In The Jar
Here I Go Again
Gimme All Your Lovin'
Sleeping In My Car
Leave A Light On
Zu spät
Vollmond
Summer Of '69
Runaway
The Look

Zugaben:
Tage wie diese
Dancing In The Dark
Wonderful Tonight

 

History

Holger 2020Holger Sanio kommt aus dem Ruhrpott, ist aber seit über einem Jahrzehnt in Göttingen zuhause. Seine Gesangskarriere begann er im Kinderchor einer Dortmunder Kirchengemeinde. In Dortmund lernte er auch, wie man mit einer Heimorgel und dem Keyboard umgeht. Während seiner Studienzeit war er mit Mr. Moneypenny häufiger im Dortmunder Raum live zu hören. Nach seinem Umzug nach Göttingen war Holger einige Jahre in Sachen Musik ausschließlich als DJ unterwegs, bis er im Herbst 2013 einmal mehr feststellte, dass eigentlich nichts über gute, handgemachte Rock- und Popmusik geht. Seitdem unterstützt der Fan des Mainstreams der 80’er und 90’er unsere Band an den Tasten und am Mikrofon.

Galerieimpressionen